9.Sept.2018 – Tag des Denkmals im Landkreis Freising und die Kirche in Weng

Beginn: 11 Uhr, nach dem Gottesdienst in der Kirche St. Georg / Fahrenzhausen, Herr Pfarrer Menzel freut sich auf Ihre Teilnahme nach dem Gottesdienst in Weng.

Der Kirchenbau von Domenikus Gläsl, so auch die weiteren Kirchen im Landkreis sind im Ursprung ähnlich bis auf die Größen von Ihm skizziert und gebaut.

Referent: Herr Rudolf Goerge

Anschliesend der Ausklang, näheres dazu hier auf unseren Seiten hier vier Wochen vor der Kirchenführung in St.Georg in Weng – nutzen Sie den Termin, denn die Kirche wurde aufwendig revoniert, – Sehen SIe weitere Bilder auf unseren Seiten n. Woche

Schnitt Kirche Fürholzen

Domenikus Gläsel heist der Kirchenbaumeister, Er hat zahlreichen Kirchen im Landkreis Freising konstruiert, hier ein Beispiel: Kirche in Fürholzen als Aufriss für den Bau der Kirche

Auch die Kirche in Weng ist unter Seiner Feder im Jahre 1723 entstanden,es erfolgte Bau nach der neuen Pfarrkirche in Fürholzen. Zahlreiche andere Kirchen folgten im Landkreis.

Der 2.Tag im September ist jährich dem Tag des Denkmals vorbehalten, nutzen SIe die Möglichkeiten auch in den anderen Gemeinden. – Wir bieten Ihnen an dem Tag besonderes mit dem Herr Rudolf Goerge. Ein Chronist seit vielen Jahrzehnten kann Er hat in sehr zahlreichen Kirchen interessantes erklärt.- Ob in Neustift nach der Restaurierung  oder in zahlreich anderen Kulturgüter, lassen Sie sich diese Gelegenheit am 2.September Sonntag nicht entgehen.Wir freuen uns auf Ihr Intersesse.


16.Nov. 2018 – Das Gemeindeedikt von 1818 Jägersdorf und die Gemeindebildung

Die Gemeindebildung im Landkreis Freising am Beispiel der früheren Gemeinde von  Dürnhaindlfing

Dr.Beat Bühler

Jägersdorf bei der Familie Lorenz, Dorfgemeinschaft Jägersdorf

Eichenstraße 3, 85395 Wolfersdorf, Beginn: 19,30 Uhr

Ansprechpartner.: Christian Ziegltrum, Leonhardstraße 7, 85395 Wolfersdorf

Referent: Dr. Beat Bühler – 1. Vorstand vom Geschichtsforum im Landkreis Freising, – Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, lassen Sie sich überraschen.

Jan
1
Mo
2018
Bayerischer Denkmal Pflege Preis 2018 @ Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Jan 1 um 0:00 – Mai 27 um 4:14

Bereits zum sechsten Mal lobt die Bayerische Ingenieurekammer-Bau in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege den Bayerischen Denkmalpflegepreis aus. Der Preis würdigt das Engagement privater und öffentlicher Bauherren, die sich in vorbildlicher Weise für denkmalgeschützte Bauwerke in Bayern eingesetzt haben.

Bayern ist in seinen Regionen geprägt von einer Vielzahl historischer Bauwerke und Denkmäler aus allen Epochen. Neben dem natürlichen Reiz der Landschaft und der bedeutenden Wirtschaftskraft des Freistaats machen eben diese Bauwerke Bayern für seine Einwohner so lebenswert und für Gäste aus aller Welt so interessant und faszinierend.

Wir freuen uns, wenn sich wieder möglichst viele Bauherren aus allen Regionen Bayerns um den Preis bewerben und dadurch die Vielfalt der baulichen Denkmäler in Bayern und die große Bandbreite ihrer heutigen Nutzung zum Ausdruck kommen.


Prof. Dr. Norbert Gebbeken                                

Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Dipl.-Ing. Architekt Mathias Pfeil
Generalkonservator des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege


r.h.

Kulturfahrten des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege 2018
Jan 1 um 11:33 – Dez 31 um 12:33

Jahresprogramm und Kulturfahrten des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege 2018

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege setzt sich seit mehr als 100 Jahren für eine verantwortungsvolle Pflege und Weiterentwicklung der natürlichen und geschichtlichen Besonderheiten unserer Heimat ein. Er vereint Menschen, denen eine vielgestaltige Regionalkultur in allen Teilen des Landes wichtig und wertvoll ist.

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege setzt sich seit mehr als 100 Jahren für eine verantwortungsvolle Pflege und Weiterentwicklung der natürlichen und geschichtlichen Besonderheiten unserer Heimat ein. Er vereint Menschen, denen eine vielgestaltige Regionalkultur in allen Teilen des Landes wichtig und wertvoll ist.

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege setzt sich seit mehr als 100 Jahren für eine verantwortungsvolle Pflege und Weiterentwicklung der natürlichen und geschichtlichen Besonderheiten unserer Heimat ein. Er vereint Menschen, denen eine vielgestaltige Regionalkultur in allen Teilen des Landes wichtig und wertvoll ist.

Wir laden Sie alle herzlich ein, an unseren Veranstaltungen aktiv teilzunehmen. Nutzen Sie unser Angebot und tragen Sie in ganz Bayern dazu bei, dass unsere Heimat in all ihrer Vielfalt und eigenen Prägung bunt, selbstgestaltet und lebenswert bleibt.

Das Jahresprogramm als PDF zum Download


r.h.

Mai
3
Do
2018
Bayerische Landesaustellung 2018: Wald, GEBIRG UND KÖNIGSTRAUM – MYTHOS Bayern @ Kloster Ettal
Mai 3 – Nov 4 ganztägig

Wie aus dem Naturraum Bayerische Alpen in 1.000 Jahren ein Kulturraum

und daraus das Idealbild für Bayern wurde.,,Mythos Bayern,,

Die Landesausstellung 2018 wirft einen Blick auf den „Mythos Bayern“ und zeigt, dass es der Wald, die Berge und der Märchenkönig Ludwig II. sind, die das Bayernbild ganz wesentlich ausmachen. „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ führt anhand von Panoramen und Inszenierungen hinein in dieses Bild, geleitet die Besucher über Berge, durch Wälder und an Flüssen entlang, begegnet den Menschen, die dort dauerhaft leben oder als Gäste kommen.

König Ludwig II. und Schloss Linderhof, Postkarte, um 1900 (Digitalbild: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg)

Für die Bayerische Landesausstellung 2018 wird das Kloster Ettal seinen Südflügel sanieren und den alten Klostergarten neu beleben. Neben der Präsentation hochrangiger Exponate auf ca. 1500 qm in den historischen Innenräumen ist ein erlebnisreicher Außenbereich geplant. Ein aufwendiges museumspädagogisches Programm sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen begleiten die Landesausstellung, die die ganze Region einbinden wird:

Das Geschichtsforum Freising e.V. wir dazu eine besondere Wander- Austellung im Landkreis Freising anbieten, sehen SIe hier die weiteren Orte wo Zahlreiche Heimatforscher aktiv sind

Warum die Landesausstellung 2018?

2018 besteht der Freistaat Bayern seit 100 Jahren. Die Landesausstellung im Kloster Ettal ist Teil des Jubiläumsprogramms „Mythos Bayern – 100 Jahre Freistaat“.


Für wen ist die Landesausstellung 2018 Ettal gemacht?

Die Landesausstellungen des Hauses der Bayerischen Geschichte bringen jedes Jahr historische Inhalte auf populäre Weise den Menschen in Bayern näher. Sie bringen den Bayern ihre Heimat näher. Aber auch der Gast von ausserhalb ist willkommen mehr über seine Urlaubsregion zu erfahren.

Sowohl für Schüler und Schulklassen, als auch für Besucher aller Altersgruppen ist ein Besuch der Landesausstellung geeignet. Moderate Eintrittspreise machen einen Besuch für jeden erschwinglich.


 

 

 

 

 

 

 

 


Ausgestellt wir ein 3.000 Jahre alter Keltischer Einbaum, mit einer Länge von 13 Meter, das Boot wurde noch nie auf einer Asstellung gesehen. Er wurde in den 80er Jahren vor der Roseninsel gefunden. Das Holz stammt aus der Zeit 900 vor Christus, was die Jahresringe belegen.- Q: Kloster Ettal. Der Vorverkauf ist leider beendet, weitere Karten an der Tageskasse

http://rahmenprogramm.landesausstellung-ettal.de/ettal/bayerische-landesausstellung-2018-eeaadc976b0b1792a013103e7efb1f2d7.html


Dazu gibt es auch auch ein Rahmen-Programm, zum Beispiel in Weiheim wo auch ein Marionetten Museum ist das sehr interessant für Kinder ist.

Hier ist so mancher Zeitgenosse an einer Direktion gebunden, das in doppelter Hinsicht, lassen Sie sich das Museum nicht entgehen,

Machen Sie einen Ausflug in die schöne Stadt Weilheim, Sie vergibt auch immer den Kulturpreis der Stadt. Blicken Sie rein in über das Literaturportal Bayern, gerade mit der Rede an die Jugend 2015

 

https://www.literaturportal-bayern.de/component/lpbblogs/?task=lpbblog.default&id=880&highlight=WyJ3ZWlsaGVpbSJd

Laudatio, Schülerrede und „Rede an die Jugend“ werden in Folge 71 der Weilheimer Hefte zur Literatur veröffentlicht.

http://rahmenprogramm.landesausstellung-ettal.de/region/


Q: Haus der Bayerischen Geschichte,

r.h.

Wer mich ganz kennen lernen will, muss meinen Garten kennen @ Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V.
Mai 3 um 18:30 – Jun 3 um 19:30

Pflanzen Lieder und Länder, im Botanischen Garten im Mai hat zahlreiches anzubieten die Menschen verbindet.Die Adresse oben im Verteiler.

Das Programm sehen Sie im LINK, besonders zu empehlen der 3.Mai 18 , im Hörsaal vom botanischen Garten in München.

„Wer mich ganz kennen lernen will, muss meinen Garten kennen,

denn mein Garten ist mein Herz“ [Hermann von Pückler-Muskau]

 

Pflanzen aus zahlreichen LÄNDERN zeigen sich hier.

Beginn: 18:30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
Ort: Großer Hörsaal im Erdgeschoß des Botanischen Instituts, Menzinger Str. 67, 80638 München
Eintritt frei

Gerade für Kinder mit Jungpflanzen von Arche Noah, am Sonntag 6.Mai was besonderes für den eignen Garten.

Arche Noah: Jungpflanzenmarkt – Gemüse und Kräuter in Bioqualität
Vom Aussterben bedrohte Hausgartensorten und Raritäten als Jungpflanzen von Arche Noah, Gesellschaft für die Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt und ihre Entwicklung, Schiltern, Österreich

Verkaufsausstellung von 9:30 bis 18:30 Uhr im Freiland des Botanischen Gartens

Am 3. Mai der Bildvortrag von Frau Iris Sturzebecher, Stiftung Fürst-Pückler-Museum, Park und Schloss Branitz


Landkreis Freising, 200 Jahre Familie Müller, Reckmühle, nun in der 7.Generation,                                                                (Dank für das Bild,Tradition die verbindet.)


ein der letzten Termin im Mai, die Münchner Liedertafel im schönen Schuckhof. Zahlreich weitere Termine finden Sie auf den WEB Seiten vom Botanischen Garten in  München.

27. Mai 2018
Sonntag

Chormatinee im Botanischen Garten
Es singen die Chöre Herrenbesuch und der Männerchor Münchener Liedertafel
Beginn: 11:30 Uhr und 12 Uhr
Der Auftrittsort wird an der Kasse bekanntgegeben, bei schönem Wetter meistens im Schmuckhof.

Dazu gibt es auch ein Faltblatt, für Ihre Auswahl, nutzen Sie das Angebot für Ihre Gartenideen.

http://www.botmuc.de/download/2017_flyer_garten_de.pdf


r.h.

Mai
31
Do
2018
Wer mich ganz kennen lernen will, muss meinen Garten kennen @ Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V.
Mai 31 um 18:30 – Jul 1 um 19:30

Pflanzen Lieder und Länder, im Botanischen Garten im Mai hat zahlreiches anzubieten die Menschen verbindet.Die Adresse oben im Verteiler.

Das Programm sehen Sie im LINK, besonders zu empehlen der 3.Mai 18 , im Hörsaal vom botanischen Garten in München.

„Wer mich ganz kennen lernen will, muss meinen Garten kennen,

denn mein Garten ist mein Herz“ [Hermann von Pückler-Muskau]

 

Pflanzen aus zahlreichen LÄNDERN zeigen sich hier.

Beginn: 18:30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
Ort: Großer Hörsaal im Erdgeschoß des Botanischen Instituts, Menzinger Str. 67, 80638 München
Eintritt frei

Gerade für Kinder mit Jungpflanzen von Arche Noah, am Sonntag 6.Mai was besonderes für den eignen Garten.

Arche Noah: Jungpflanzenmarkt – Gemüse und Kräuter in Bioqualität
Vom Aussterben bedrohte Hausgartensorten und Raritäten als Jungpflanzen von Arche Noah, Gesellschaft für die Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt und ihre Entwicklung, Schiltern, Österreich

Verkaufsausstellung von 9:30 bis 18:30 Uhr im Freiland des Botanischen Gartens

Am 3. Mai der Bildvortrag von Frau Iris Sturzebecher, Stiftung Fürst-Pückler-Museum, Park und Schloss Branitz


Landkreis Freising, 200 Jahre Familie Müller, Reckmühle, nun in der 7.Generation,                                                                (Dank für das Bild,Tradition die verbindet.)


ein der letzten Termin im Mai, die Münchner Liedertafel im schönen Schuckhof. Zahlreich weitere Termine finden Sie auf den WEB Seiten vom Botanischen Garten in  München.

27. Mai 2018
Sonntag

Chormatinee im Botanischen Garten
Es singen die Chöre Herrenbesuch und der Männerchor Münchener Liedertafel
Beginn: 11:30 Uhr und 12 Uhr
Der Auftrittsort wird an der Kasse bekanntgegeben, bei schönem Wetter meistens im Schmuckhof.

Dazu gibt es auch ein Faltblatt, für Ihre Auswahl, nutzen Sie das Angebot für Ihre Gartenideen.

http://www.botmuc.de/download/2017_flyer_garten_de.pdf


r.h.

Jun
10
So
2018
Jugendbiblothek- Eröffnung der Ausstellung ‚Stuben und Tiger‘ @ Jella-Lepman-Saal
Jun 10 um 11:00

Stuben und Tiger
Rotraut Susanne Berner zum 70. Geburtstag

(C) Rotraut Susanne Berner

Katzen durchstreifen das preisgekrönte Werk der Illustratorin Rotraut Susanne Berner. Seit über 30 Jahren veröffentlicht die mit den wichtigsten nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnete Illustratorin Bücher für Kinder und Erwachsene, in denen schwarze, weiße, rot- oder braunweiß gestreifte Katzen Haupt- oder Nebenrollen spielen.

Anlässlich ihres 70. Geburtstags zeigt die Internationale Jugendbibliothek eine Auswahl von 120 originalen Katzenbildern, die das künstlerisch vielseitig, sich immer wieder neu erfindende Illustrationswerk von Rotraut Susanne Berner in vergnüglicher Weise widerspiegeln. Kinder sind Frei,

Ausstellungseröffnung am 10. Juni um 11 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin.

Zur Ausstellung werden Workshops für Schulklassen angeboten.


r.h.

Jun
14
Do
2018
Bayernausstellung „Bierspione und Garnelenzüchter – Bayerische Wirtschaft 1818 – 2018 @ Freilichtmuseum Glentleiten
Jun 14 um 9:00 – Sep 9 um 18:00

Das Haus der Bayerischen Geschichte realisiert im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Energie und Technologie im Freilichtmuseum Glentleiten vom 14. Juni bis 9. September 2018 die Bayernausstellung „Bierspione und Garnelenzüchter – Bayerische Wirtschaft 1818 – 2018“.

Ort wird die Zollingerhalle auf dem Gelände des Freilichtmuseums Glentleiten in Großweil im Murnauer Land sein. In acht Kapiteln erzählen wir, wie sich die Bayerische Wirtschaft vom Beginn der Industriellen Revolution bis in die Gegenwart entwickelt hat.


Lokomotivendampf und Garnspindeln

Die Lokomotivfabrik Krauss & Comp., München
Die Lokomotivfabrik Krauss & Comp., München

Die Industrialisierung setzt in Bayern um 1840 vergleichsweise spät ein, nimmt aber in den 1880ern Jahren rasant an Fahrt auf. Georg Krauss und Joseph Anton von Maffei produzieren in ihren Fabriken modernste Lokomotiven für den europäischen Markt. Krauss-Maffei wird das Markenzeichen für die bayerische Industrie. Die Maschinenfabriken und die Textilindustrie produzieren mit höchster Qualität. Die Textilfabrikation ist der wichtigste Gewerbezweig in Bayern.


Licht für den König und Strom für das Land

Das Richtfest der Betriebsanlagen des Walchenseekraftwerks 1924
Das Richtfest der Betriebsanlagen des Walchenseekraftwerks 1924

Der größte Teil der bayerischen Bevölkerung lebt Ende des 19. Jahrhunderts nicht mehr von der Landwirtschaft. Industrie, Gewerbe und Dienstleistungen bieten, vor allem in den Städten, neue Arbeitsplätze. Der für alle technischen Neuheiten zu begeisternde König Ludwig II. lässt sich für sein Schloss Linderhof 1878 das erste Kraftwerk der Welt bauen. Die Elektroindustrie und der Ausbau der Stromerzeugung, wie durch das Walchenseekraftwerk, ermöglichen einen weiteren Industrialisierungsschub.

Auch an den Flüssen entstanden mit Bestrebungen von Pionieren ab 1906 die Wasserkraftwerke an der Amper. Von Dachau kommend nah von Haimhausen nach Unterbruck.Hier steht das erste Wehr und die Ausleitung zum Kanal für dei Wasserkraftwerke Unterbruck und Kranzberg. Später kam noch das Wasserkraftwerk Haag an der Amper dazu.- Die Leistung von den den Kraftwerken kann ganze Dörfer versorgen. – Einige Seiten sind im Geschichtsforum unter Kranzberg zu finden.

Q:Haus der Bayerischen Geschichte


r.h.

Jul
21
Sa
2018
Das älteste Kreuz der Welt ist in Enghausen @ Enghausen
Jul 21 um 14:00

Eine Führung mit dem Kirchenverwalter Hr. Johann Bauer und Frau Mariella Obermeir

Anschliessend nach der Führung fahren wir nach Gammelsdorf ins Pfarrheim zu einem historischen Austausch und können dort Getränke zu uns nehmen.–

Dieses Kreuz befindet sich in der Heiligen Kreuzkirche in Enghausen.

Der kleine Ort Enghausen gehört zu Gemeinde Mauern und zum Pfarrverband Gammelsdorf /Hörgertshausen. Dieser wird betreut v. H.H. Pfarrer Edward Stupak. Das Mesneramt hat Frau Resi Hösl inne.

Laut einer Untersuchung in der Schweiz, wurde festgestellt, dass es das älteste Kreuz der Welt sei und das Holz vom Korpus aus Jerusalem anno 890 stammt.


Am Rande der Hallertau, des größten geschlossenen Hopfenanbaugebietes der Welt, liegt das Dorf Enghausen mit 54 Einwohnern. Es gehört zur Pfarrei Priel in der Gemeinde Mauern im Landkreis Freising. In der Filialkirche „Auffindung des Kreuzes“ wird das spätkarolingische Kruzifix verehrt, das bereits um das Jahr 890/900 entstand. Bei der Figur aus Lindenholz handelt es sich um das älteste lebensgroße Kruzifix der Welt.

z-,

Aufwändige Restaurierung

z-,

Das naturwissenschaftliche Untersuchungsprogramm wurde gestartet, das eine intensiven medizinischen Untersuchung nicht unähnlich ist: von der Computertomographie über mehrfache Bestimmungen des Holzalters verschiedener Institute in der Radiokarbontechnik C 14 sowie Röntgen bis zu Pigment- und Bindemittelanalysen aller Art.

Das älteste lebensgroße Kreuz

Das Fazit der eingehenden Untersuchungen verdichtete sich schließlich zur Sensation. Die Restaurierung und die naturwissenschaftliche Untersuchung belegen mit einem hohen Grad von Sicherheit: Das ausdrucksstarke Kreuz aus Enghausen entstand bereits um das Jahr 890/900 und ist damit das älteste monumentale lebensgroße Kruzifix überhaupt.

z-,

Kruzifix wieder angebracht

Christus ist nicht als König wie in der Romanik oder als Leidensmann in späteren Epochen dargestellt, sondern als der göttliche Mensch, der als Erlöser und Überwinder von Leid und Tod den Betrachter anblickt. Im Chorraum der Filialkirche „Auffindung des Kreuzes“ ist nun das Kruzifix wieder als eindringliches und erschütterndes Bild von Christus und seiner Erlösungstat zu sehen. Vom 3. Mai bis 14. September wird bei allen Gottesdiensten der Wettersegen mit dem Kreuzpartikel erteilt.

z-,

Kurze Zeit später erreichte der Brief einer Frau aus Amerika den Bürgermeister von Mauern. Es handelte sich um eine gebürtige Moosburgerin, die vor mehreren Jahren in die Staaten ausgewandert war. Sie schreibt: „Es kamen mir die Tränen, als ich von diesem wertvollen Kunstwerk meiner Heimat in den Medien erfuhr.“ (Text und Repro: Rudolf Katzl)


m.o,r.h.

Sep
9
So
2018
Tag des offenTag des offenen Denkmals im September 2018 @ Kirche Weng
Sep 9 um 11:00 – 16:15

(C) Gerhard Baum

Kunst und Architektur sind immer Zeugnisse sozialer Beziehungen. Wenn wir uns am Tag des offenen Denkmals mit unseren Besuchern auf den Weg machen zu „entdecken, was uns verbindet“, begeben wir uns zugleich auf eine Forschungsreise zu uns selbst und unserer ganz persönlichen Vergangenheit.

Begelitet von einem Fotowettbewerb für Kinder mit ineressanten Geldpreisen. Zeig uns Dein fotografisches Geschick und fang Motive ein, die das Thema „Macht und Pracht“ in Deinen Augen besonders gut verdeutlichen. Ob Du dabei ein Detail eines Baudenkmals oder eine Panoramaaufnahme wählst,ist ganz Dir überlassen.

Teilnehmen kannst Du, wenn Du bis 20 Jahre alt bist. Gern kannst Du Dich auch mit der ganzen Klasse oder Deiner Fotogruppe an Fokus Denkmal beteiligen.

http://Eigentümer von historischen Bauten und weitere Veranstalter können ab sofort ihre Objekte zum Tag des offenen Denkmals am 9. September anmelden

Einsendeschluss ist der Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2018

Hier findest Du den Teilnehmerbogen für Fokus Denkmal 2018.

Schick Deine Bilder und den ausgefüllten Teilnehmerbogen per Post an:
Deutsche Stiftung Denkmalschutz – Referat Tag des offenen Denkmals
Barbara Köstner, Schlegelstraße 1, 53113 Bonn

oder per E-Mail an:Eigentümer von historischen Bauten und weitere Veranstalter können ab sofort ihre Objekte zum Tag des offenen Denkmals am 9. September anmelden
denkmaltag@denkmalschutz.de

die Gewinner aus dem Jahre 2017, können Sie hier sehen:

https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/besucher/fokus-denkmal-gewinner/

Zum Ausklang nach der Führung in der Kirche in Weng geben wir hier den Ablauf noch bekannt.


r.h.d.d.

Okt
13
Sa
2018
Das älteste Kriegerdenkmal von Bayern – in Mauern @ Mauern
Okt 13 um 14:00 – 16:00

Referentin: Mariella Obermeir (2. Vorsitzende Verein Geschichtsforum im Landkreis Freising)

 

Historischer Austausch im Pfarrheim Mauern.!.

Dez
3
Mo
2018
Die Heilige Barbara und der Brauch mit den Zweigen @ Garten
Dez 3 um 0:15 – 23:45

Das Aufstellen der Barbarazweige geht auf eine Legende zurück: Der Überlieferung zufolge sollte die heilige Barbara aufgrund ihres christlichen Glaubens hingerichtet werden. Auf dem Weg ins Gefängnis verfing sich ein Kirschzweig in ihrem Kleid, den sie während ihrer Gefangenschaft regelmäßig mit Wasser benetzte. Am Tag der Hinrichtung öffneten sich die Blüten.

Barbara-Gedicht

So beteten und sangen die Kinder, während die Väter unter Tage Kohle und Bodenschätze aus der Tiefe holten oder einen Tunnel durch das Gestein wühlten:

 

 

Lieber Gott, ich fleh zu dir,
beschütz den guten Vater mir!
Dort unten in dem tiefen Schacht,
gib auf seine Schritte acht!
Der treue Engel sei ihm gut!
Und segne alles was er tut!
Und lass‘ ihn bald zu hause sein,
den lieben guten Vater mein! Amen!

Sankt Barbara, bei Tag und Nacht,
fahr‘ mit dem Vater in den Schacht!
Steh Du ihm bei in jeder Not,
bewahr‘ ihn vor dem jähen Tod!

Geh in den Garten am Barbaratag.
Gehe zum kahlen Kirschbaum und sag:
Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit.
Der Winter beginnt, der Frühling ist weit.
Doch in drei Wochen, da wird es geschehn:
Wir feiern ein Fest, wie der Frühling so schön.
Baum, ein Zweig gib du mir von dir.
Ist er auch kahl, ich nehm ihn mit mir:
Und er wird blühen in seliger Pracht
mitten im Winter in der heiligen Nacht.
(Josef Guggenmoos)


Quellen: Heilligenlexikon,

r.h

Dez
22
Sa
2018
Pantaleonsberg Kranzberg – Gemälde Austellung @ Pantaleonsberg Bronzezeitmuseum
Dez 22 2018 um 18:00 – Jan 9 2019 um 19:00

Gemälde vom Pantaleonsberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pantaleonsberg

Wir stellen aus

Cl. Dieckow – Fraundorfer – M. Jung
S. Kißlinger – Chr. u. H. Lohnert – M. Lüers
R. Scholz – G. Ströhl – M. Strasser

Ausstellungseröffnung 22.12.2018 um 18.00

Öffnungszeiten jeweils 14 -17.00
Fr. 30.12 2018 Sa.01.01.2019 So. 2.01.2019
Fr. 7.01. 2019 Sa. 8.01.2019 So 9.01.2019

Quelle: Alfons Berger

mit Klick auf das Foto sehen Sie es geöffnet

Dez
3
Di
2019
Die Heilige Barbara und der Brauch mit den Zweigen @ Garten
Dez 3 um 0:15 – 23:45

Das Aufstellen der Barbarazweige geht auf eine Legende zurück: Der Überlieferung zufolge sollte die heilige Barbara aufgrund ihres christlichen Glaubens hingerichtet werden. Auf dem Weg ins Gefängnis verfing sich ein Kirschzweig in ihrem Kleid, den sie während ihrer Gefangenschaft regelmäßig mit Wasser benetzte. Am Tag der Hinrichtung öffneten sich die Blüten.

Barbara-Gedicht

So beteten und sangen die Kinder, während die Väter unter Tage Kohle und Bodenschätze aus der Tiefe holten oder einen Tunnel durch das Gestein wühlten:

 

 

Lieber Gott, ich fleh zu dir,
beschütz den guten Vater mir!
Dort unten in dem tiefen Schacht,
gib auf seine Schritte acht!
Der treue Engel sei ihm gut!
Und segne alles was er tut!
Und lass‘ ihn bald zu hause sein,
den lieben guten Vater mein! Amen!

Sankt Barbara, bei Tag und Nacht,
fahr‘ mit dem Vater in den Schacht!
Steh Du ihm bei in jeder Not,
bewahr‘ ihn vor dem jähen Tod!

Geh in den Garten am Barbaratag.
Gehe zum kahlen Kirschbaum und sag:
Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit.
Der Winter beginnt, der Frühling ist weit.
Doch in drei Wochen, da wird es geschehn:
Wir feiern ein Fest, wie der Frühling so schön.
Baum, ein Zweig gib du mir von dir.
Ist er auch kahl, ich nehm ihn mit mir:
Und er wird blühen in seliger Pracht
mitten im Winter in der heiligen Nacht.
(Josef Guggenmoos)


Quellen: Heilligenlexikon,

r.h

Dez
3
Do
2020
Die Heilige Barbara und der Brauch mit den Zweigen @ Garten
Dez 3 um 0:15 – 23:45

Das Aufstellen der Barbarazweige geht auf eine Legende zurück: Der Überlieferung zufolge sollte die heilige Barbara aufgrund ihres christlichen Glaubens hingerichtet werden. Auf dem Weg ins Gefängnis verfing sich ein Kirschzweig in ihrem Kleid, den sie während ihrer Gefangenschaft regelmäßig mit Wasser benetzte. Am Tag der Hinrichtung öffneten sich die Blüten.

Barbara-Gedicht

So beteten und sangen die Kinder, während die Väter unter Tage Kohle und Bodenschätze aus der Tiefe holten oder einen Tunnel durch das Gestein wühlten:

 

 

Lieber Gott, ich fleh zu dir,
beschütz den guten Vater mir!
Dort unten in dem tiefen Schacht,
gib auf seine Schritte acht!
Der treue Engel sei ihm gut!
Und segne alles was er tut!
Und lass‘ ihn bald zu hause sein,
den lieben guten Vater mein! Amen!

Sankt Barbara, bei Tag und Nacht,
fahr‘ mit dem Vater in den Schacht!
Steh Du ihm bei in jeder Not,
bewahr‘ ihn vor dem jähen Tod!

Geh in den Garten am Barbaratag.
Gehe zum kahlen Kirschbaum und sag:
Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit.
Der Winter beginnt, der Frühling ist weit.
Doch in drei Wochen, da wird es geschehn:
Wir feiern ein Fest, wie der Frühling so schön.
Baum, ein Zweig gib du mir von dir.
Ist er auch kahl, ich nehm ihn mit mir:
Und er wird blühen in seliger Pracht
mitten im Winter in der heiligen Nacht.
(Josef Guggenmoos)


Quellen: Heilligenlexikon,

r.h

Dez
3
Fr
2021
Die Heilige Barbara und der Brauch mit den Zweigen @ Garten
Dez 3 um 0:15 – 23:45

Das Aufstellen der Barbarazweige geht auf eine Legende zurück: Der Überlieferung zufolge sollte die heilige Barbara aufgrund ihres christlichen Glaubens hingerichtet werden. Auf dem Weg ins Gefängnis verfing sich ein Kirschzweig in ihrem Kleid, den sie während ihrer Gefangenschaft regelmäßig mit Wasser benetzte. Am Tag der Hinrichtung öffneten sich die Blüten.

Barbara-Gedicht

So beteten und sangen die Kinder, während die Väter unter Tage Kohle und Bodenschätze aus der Tiefe holten oder einen Tunnel durch das Gestein wühlten:

 

 

Lieber Gott, ich fleh zu dir,
beschütz den guten Vater mir!
Dort unten in dem tiefen Schacht,
gib auf seine Schritte acht!
Der treue Engel sei ihm gut!
Und segne alles was er tut!
Und lass‘ ihn bald zu hause sein,
den lieben guten Vater mein! Amen!

Sankt Barbara, bei Tag und Nacht,
fahr‘ mit dem Vater in den Schacht!
Steh Du ihm bei in jeder Not,
bewahr‘ ihn vor dem jähen Tod!

Geh in den Garten am Barbaratag.
Gehe zum kahlen Kirschbaum und sag:
Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit.
Der Winter beginnt, der Frühling ist weit.
Doch in drei Wochen, da wird es geschehn:
Wir feiern ein Fest, wie der Frühling so schön.
Baum, ein Zweig gib du mir von dir.
Ist er auch kahl, ich nehm ihn mit mir:
Und er wird blühen in seliger Pracht
mitten im Winter in der heiligen Nacht.
(Josef Guggenmoos)


Quellen: Heilligenlexikon,

r.h