Die neuen Veranstaltungen für das Jahr 2018/ 19

Entdecken was verbindet auch im Jahre 19

In zahlreichen Kirchen auch im hier Landkreis und im Landkreis Dachau mit Informationen von Herrn Schertel der sehr zahlreiche die Kirchen beschrieben hat, wurden Führungen angeboten.

Eine Kirche aus den zahlreichen Reigen von Herrn Schertel ist die St.Georgs Kirche in Weng, diese wurde restauriert unter Leitung des Herrn Hawlick.

Der Chor unter der Leitung von Frau Renate Selmeier probte damals fleißig für Freitag den 27. Juli um 19,30 Uhr mit Ihrem Generationen-Chor. lassen Sie sich überraschen und diesen Termin nicht entgehen.

Der Kirchenbau von Domenikus Gläsl, so auch die weiteren Kirchen im Landkreis sind im Ursprung ähnlich bis auf die Größen von Ihm skizziert und gebaut, so auch die Kirche in Fürholzen.

Referent: Herr Rudolf Goerge und Frau Christel Strasser, Beginn um ist um 10.00 Uhr vor dem Pfarrhaus mit der Begrüßung von Herrn Rudolf Goerge, Herrn Dr.Beat Bühler und Frau Mariella Obermeir vom Geschichtsforum Freising e.V.-  Der Pfarrgemeinderat und wir freuen uns, leider ist der Herr Pfarrer Menzel verhindert.

Herr Dr.Beat Bühler wird die Einleitung zur Führung übernehmen.


Domenikus Gläsel heist der Kirchenbaumeister, Er hat zahlreichen Kirchen im Landkreis Freising konstruiert, wir berichten in loser Folge hier im Forum dazu erhalten Sie auch von Heimatforscher einige aktuelle Seiten so hier verraten.Zum Beispiel die Kirche in Fürholzen trägt seine Handschrift.


Herr Rudolf Goerge ist ein Chronist seit vielen Jahrzehnten kann Er hat in sehr zahlreichen Kirchen sehr interessantes erklärt.- Ob in Neustift nach der Restaurierung  mit dem Geschichtsforum Freising e.V: oder in zahlreich anderen Kulturgüter, lassen Sie sich diese Gelegenheit am 2.September Sonntag nicht entgehen.


16.Nov. 2018 – Das Gemeindeedikt von 1818 Jägersdorf und die Gemeindebildung

Die Gemeindebildung im Landkreis Freising am Beispiel der früheren Gemeinde von  Dürnhaindlfing

Dr.Beat Bühler

Jägersdorf bei der Familie Lorenz, Dorfgemeinschaft Jägersdorf

Eichenstraße 3, 85395 Wolfersdorf,

Beginn: 19,30 Uhr

Ansprechpartner.:

Christian Ziegltrum, Leonhardstraße 7, 85395 Wolfersdorf

Referent: Dr. Beat Bühler – 1. Vorstand vom Geschichtsforum im Landkreis Freising e.V., – Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, lassen Sie sich überraschen, diese Ausführungen werden kaum wo finden.

Mai
3
Do
2018
Bayerische Landesaustellung 2018: Wald, GEBIRG UND KÖNIGSTRAUM – MYTHOS Bayern @ Kloster Ettal
Mai 3 – Nov 4 ganztägig

das Bild stammt aus dem Jahre 1928 in 60 Jahren hat sich Bayern entwickelt

Wie aus dem Naturraum Bayerische Alpen in 1.000 Jahren ein Kulturraum

und daraus das Idealbild für Bayern wurde.,,Mythos Bayern,,

Die Landesausstellung 2018 wirft einen Blick auf den „Mythos Bayern“ und zeigt, dass es der Wald, die Berge und der Märchenkönig Ludwig II. sind, die das Bayernbild ganz wesentlich ausmachen. „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ führt anhand von Panoramen und Inszenierungen hinein in dieses Bild, geleitet die Besucher über Berge, durch Wälder und an Flüssen entlang, begegnet den Menschen, die dort dauerhaft leben oder als Gäste kommen.

König Ludwig II. und Schloss Linderhof, Postkarte, um 1900 (Digitalbild: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg)

Für die Bayerische Landesausstellung 2018 wird das Kloster Ettal seinen Südflügel sanieren und den alten Klostergarten neu beleben. Neben der Präsentation hochrangiger Exponate auf ca. 1500 qm in den historischen Innenräumen ist ein erlebnisreicher Außenbereich geplant. Ein aufwendiges museumspädagogisches Programm sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen begleiten die Landesausstellung, die die ganze Region einbinden wird:

Das Geschichtsforum Freising e.V. wir dazu eine besondere Wander- Austellung im Landkreis Freising anbieten, sehen SIe hier die weiteren Orte wo Zahlreiche Heimatforscher aktiv sind

Warum die Landesausstellung 2018?

2018 besteht der Freistaat Bayern seit 100 Jahren. Die Landesausstellung im Kloster Ettal ist Teil des Jubiläumsprogramms „Mythos Bayern – 100 Jahre Freistaat“.


Für wen ist die Landesausstellung 2018 Ettal gemacht?

Die Landesausstellungen des Hauses der Bayerischen Geschichte bringen jedes Jahr historische Inhalte auf populäre Weise den Menschen in Bayern näher. Sie bringen den Bayern ihre Heimat näher. Aber auch der Gast von ausserhalb ist willkommen mehr über seine Urlaubsregion zu erfahren.

Sowohl für Schüler und Schulklassen, als auch für Besucher aller Altersgruppen ist ein Besuch der Landesausstellung geeignet. Moderate Eintrittspreise machen einen Besuch für jeden erschwinglich.

Bis zum Mai 18 zählte man schon 500.000 Besucher, sehen SIe auch am Tag des Denkmals in Ihrer Heimat die Presse, ob Kirchen oder Kapellen über 500 Jahre Geschichte.Auch  im Landkreis Freising bietet zahlreiche Objekte ihre Geschichte an. Nutzen Sie die Gelegenheit für die eine oder andere Fachführung in den Kirchen.


 

 

 

 

 

 

 

 


Ausgestellt wir ein 3.000 Jahre alter Keltischer Einbaum, mit einer Länge von 13 Meter, das Boot wurde noch nie auf einer Asstellung gesehen. Er wurde in den 80er Jahren vor der Roseninsel gefunden. Das Holz stammt aus der Zeit 900 vor Christus, was die Jahresringe belegen.- Q: Kloster Ettal. Der Vorverkauf ist leider beendet, weitere Karten an der Tageskasse

http://rahmenprogramm.landesausstellung-ettal.de/ettal/bayerische-landesausstellung-2018-eeaadc976b0b1792a013103e7efb1f2d7.html


Dazu gibt es auch auch ein Rahmen-Programm, zum Beispiel in Weiheim wo auch ein Marionetten Museum ist das sehr interessant für Kinder ist.

Hier ist so mancher Zeitgenosse an einer Direktion gebunden, das in doppelter Hinsicht, lassen Sie sich das Museum nicht entgehen,

Machen Sie einen Ausflug in die schöne Stadt Weilheim, Sie vergibt auch immer den Kulturpreis der Stadt. Blicken Sie rein in über das Literaturportal Bayern, gerade mit der Rede an die Jugend 2015

 

https://www.literaturportal-bayern.de/component/lpbblogs/?task=lpbblog.default&id=880&highlight=WyJ3ZWlsaGVpbSJd

Laudatio, Schülerrede und „Rede an die Jugend“ werden in Folge 71 der Weilheimer Hefte zur Literatur veröffentlicht.

http://rahmenprogramm.landesausstellung-ettal.de/region/


Q: Haus der Bayerischen Geschichte,

r.h.

Nov
16
Fr
2018
Das Gemeindeedikt von 1818 und die Gemeindebildung im Landkreis Freising @ Jägersdorf Gemeinschaftshaus
Nov 16 um 19:30

Das Geschichtsforum Landkreis Freising lädt Sie ein

zur Veranstaltung am Freitag, den 16. November 2018, um 19.30 Uhr

nach Jägersdorf im Raum der Dorfgemeinschaft / Familie Franz Lorenz

Thema: Das Gemeindeedikt von 1818 und die Gemeindebildung im Landkreis Freising

am Beispiel der früheren Gemeinde Dürnhaindlfing

Referent: Dr. Beat Bühler, Allershausen


Wir freuen uns auf Sie, natürlich ist auch der Ausklang wie immer geplant, hier bei der Dorfgemeinschaft.


b.b.r.h.

Dez
22
Sa
2018
Pantaleonsberg Kranzberg – Gemälde Austellung @ Pantaleonsberg Bronzezeitmuseum
Dez 22 2018 um 18:00 – Jan 9 2019 um 19:00

Gemälde vom Pantaleonsberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pantaleonsberg

Wir stellen aus

Cl. Dieckow – Fraundorfer – M. Jung
S. Kißlinger – Chr. u. H. Lohnert – M. Lüers
R. Scholz – G. Ströhl – M. Strasser

Ausstellungseröffnung 22.12.2018 um 18.00

Öffnungszeiten jeweils 14 -17.00
Fr. 30.12 2018 Sa.01.01.2019 So. 2.01.2019
Fr. 7.01. 2019 Sa. 8.01.2019 So 9.01.2019

Quelle: Alfons Berger

mit Klick auf das Foto sehen Sie es geöffnet