ludwig-iiiBereits vor seinem Regierungsantritt hatte sich der unkonventionelle Wittelsbacher politisch einen Namen als überzeugter Föderalist und Förderer von Wirtschaft und Wissenschaft gemacht. Daneben betrieb er jahrzehntelang ein landwirtschaftliches Mustergut, was ihm den liebevoll-spöttischen Spitznamen „Millibauer“ einbrachte. Die Regierungszeit dieses volkstümlichen Königs wurde jedoch vom Ersten Weltkrieg überschattet. Am Ende des verheerenden Konflikts stürzte die Monarchie in der Novemberrevolution des Jahres 1918. Ludwigs wechselvolle Lebensgeschichte wirft Fragen auf: War der Zusammenbruch des Königreichs in seiner Person und seiner politischen Agenda begründet. Bestanden Chancen zur Rettung und Erneuerung der Monarchie. Der Leser der Zeilen möchte das selber beurteilen die Geschichte zum Ende der Monarchie.


Gerne macht der König Ludwig Reisen, um die technischen Erfolge auch im Ampertal im Landkreis gebührend zu feiern.Auch die einzige Tochter vom Prinzregenten war begeistert durch Ihre zahlreichen Reisen , auch in die Länder mit großen Kraftwerken in der Welt. So manchem Mäzen ist es zu verdanken das ein Vorhaben der Isar und später der Amperwerke entstanden ist. So kam es auch zu der Fusionierung der Kraftwerke. Besonders zu erwähnen ist der Baron von FInk und große Unternehmer aus München. Nach Fertigstellung der Plane kamen die Dampfbagger an die Reihe. Den Köpfen Dr.Josef Baumeister aus Pfaffenhofen und Carl Anderl aus Landshut war es zu verdanken das Bauwerk un Kanal in wenigen Jahren ab 1906 gebaut wurden.

Weltausstellung in München

Glaspalast in München 1900


Vorläufer der Weltausstellung 1900 im Glaspalast in München war die Kunstausstellung im Jahre 1890 von den Nationen seinerzeit.

Mit der Entwicklungen von Werner von Braun begann die Geschichte der Industrie mit der Elektrizität in Bayern.

Der Name SIEMENS in Berlin war die Grundlage für die Technik, nicht nur der Generatorenbau sonder komplette Schaltanlagen die heute noch zu sehen sind. Wenn Sie Interesse an der Technik haben, wir werden eine weitere Führung anbieten, zur Geschichte der Wasserkraft – Nutzung auch heute.Grundlage auch die Wasserkraft  zu nutzen, die bis Dato schon Jahrhunderte im Mühlen-Handwerk zum Einsatz kam. Ob Mühlgang oder auch oft wurde eine Sägegatter betrieben. Den die Mühlen lagen entlang von Zahlreichen Flüssen, die Zuläufe wurden für den Holztransport genutzt


Das waren die Geburtsstunden der Wasserkraft nicht nur in Deutschland.

Q: Historisches Lexikon Bayerns

Q: Wasserkraftwerk Original Bilder von 1911, die Generatoren die je 1,2 MW Leistung erreichen. Gebaut von SIEMENS und Schuckert in Berlin im Jahre 1904 für mittlere Wasserkraftwerke.

Finanziert wirde das Vohaben von Graf von Fink aus Frankfurt,mit den Baumeistern, Dr. Josef Bergmeister aus Pfaffenhofen und Carl Anderl aus Landshut dann vollendet.

 

 

r.h.